Müllers führt United in Hamburg zum Sieg

Geschrieben von Justus Wolters
Die Rollstuhlbasketballer von Hannover United siegen im vorletzten Spiel der Saison mit 71:45 gegen die Baskets 2 aus Hamburg. Herausragender Spieler war Heiko Müllers, der konstant für die Füchse punktete und 38 Zähler erzielen konnte. Erst im vierten Viertel zeigten die Hannoveraner kleine Schwächen.
 
c                                                                                                              
Es war für Spielertrainer Martin Kluck mit Sicherheit keine einfache Einstellung seines Team auf das Spiel in Hamburg. Bereits aufgestiegen, mahnte Kluck im Vorfeld der Partie bereits seine Mannschaft, über das gesamte Spiel die Spannung und Konzentration hochzuhalten. Eine enge und nervenaufreibende Partie, wie am vergangenen Spieltag in Essen, wollte Kluck unbedingt vermeiden.

Eike Gössling und Max Winter fehlten United in der Partie, dies wurde kompensiert durch den Rookie Alexander Budde. Der 16-Jährige bekam viel Spielzeit und zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit seiner Leistung und sagte: „Es war wieder ein sehr gutes Spiel mit einer soliden Leistung der gesamten Mannschaft. Ich konnte meine Stärken gut aufs Feld bringen.“

Hannover United setzte den Matchplan von Spielertrainer Martin Kluck voll um. Das gesetzte Ziel, mit hoher Konzentration und Spannung das Spiel anzugehen, wurde vom gesamten Team konstant angegangen. Die ersten drei Viertel gewannen die Füchse deutlich. Im letzten Spielabschnitt versuchte United noch einige neue Spielkombinationen. Diese ungewohnten Spielzüge führten dazu, dass die Baskets 2 das letzte Viertel für sich entscheiden konnten. Den Sieg ließen sich die Füchse dadurch aber nicht mehr nehmen. Mit einem 71:45-Erfolg reiste United zurück in die niedersächsische Landeshauptstadt.
 
Das letzte Spiel der Saison hat Hannover United in der Sporthalle der IGS Stöcken am 25.03 gegen ALBA Berlin. Spielbeginn ist um 18 Uhr.