Hannover United begeistert mit den Harlem Globetrotters

Geschrieben von Justus Wolters
Vor dem letzten Auswärtsspiel in Hamburg durfte sich der Rollstuhlbasketball-Verein Hannover United vor großem Publikum präsentieren. Am Donnerstag traten die Harlem Globetrotters in der Swiss Life Hall auf. Bevor die bekannteste Basketball-Show der Welt in Hannover die Massen begeisterte, durften die United-Sportler unter den Augen von Fuchs-Präsident Joachim Rösler ihr Können präsentieren.
                                                                     

Weiteres Highlight: Es kam zu einem Wiedersehen mit Oliver Jokisch, dem ehemaligem Hallensprecher der Füchse. Von ihm moderiert spielten die Füchse zusammen mit Zuschauern über eine halbe Stunde Basketball auf Rädern und verteilten im Anschluss reichlich Freikarten für das letzte Saison-Spiel vor heimischer Kulisse am 25.3.2017. Ein perfektes Vorprogramm für die amerikanische Ausnahme-Show. Die Füchse und die mehreren hundert Besucher erlebten anschließend ein zweistündiges Feuerwerk aus Basketball und Comedy.    

       
Vorbesprechung mit Oliver Jokisch                                                                                Letzte Abstimmungen auf dem Feld


       
Teamkollegen im Vorführ-Spiel: Philip Schorp gegen Linda Dahle                              Schwarz gegen Gelb unterm Korb, der schon auf die Show der Globetrotters hinweist


     
Zuerst durften die United-Spieler sich den Cheerleader-Auftritt anschauen                  Dann kamen die Entertainer von den Globetrotters aufs Feld


      
Am Spielfeldrand verfolgten die Füchse die Show                                                         Mit spektakulären Flugeinlagen

Bericht: Jan Sadler