United will gegen die Baskets 2 die weiße Weste behalten

Geschrieben von Justus Wolters
Den Aufstieg hat Hannover United schon sicher in der Tasche, nun gilt es für die Füchse in Hamburg die Saison ungeschlagen zu beenden. Die Baskets 2 sind nicht mehr unmittelbar abstiegsbedroht, wollen in der Hinsicht aber auch nichts mehr dem Zufall überlassen. Zu erwarten ist eine spannende Defensiv-Schlacht in der Sporthalle des Helmut-Schmidt-Gymnasiums.
                                                                                 
                                                                                     

Spielertrainer Martin Kluck äußerte sich im Hinblick auf die Partie am Samstag, wie folgt: „Man könnte sagen, dass es um nichts mehr geht und wir locker aufspielen können, aber genau das ist trügerisch. Unabhängig davon, wer uns da bis zum Saisonende gegenübersteht, wollen wir jetzt die Saison perfekt zu Ende bringen und kein Spiel mehr verlieren.“

Am vergangenen Spieltag wäre die trügerische Lockerheit den Füchsen fast zum Verhängnis geworden. United hat zwar mit einem knappen Sieg in Essen gegen die Hot Rolling Bears, den sicheren Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt gemacht. Im Ruhrgebiet verloren die Füchse aber drei von Viertel und konnten den Erfolg erst im letzten Spielabschnitt fix machen. Deshalb fordert Kluck für das Spiel in Hamburg „mehr Spannung als in Essen, wo wir beinah bestraft worden wären".
 
Die Baskets 2 aus Hamburg konnten im vergangenen Spiel einen klaren 65:35-Erfolg gegen den direkten Abstiegskonkurrenten ALBA Berlin feiern. Damit haben sie einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt gemacht. Die Baskets sind nun nicht mehr unmittelbar vom Abstieg bedroht. Nichtsdestotrotz werden sich die Hamburger nicht von vornherein geschlagen geben. Gerade Hannovers Schwierigkeiten im Spiel gegen Essen, geben den Baskets 2 Hoffnungen, Zählbares aus dem Heimspiel mitzunehmen. Uniteds anstrengender Sieg in Essen und der ebenfalls knappe 52:48-Sieg des RSC Osnabrücks gegen die bereits abgestiegenen Paderborner Panther zeigen, dass in der 2. Bundesliga noch einiges möglich ist. Baskets-Coach Eickemeyer äußerte sich dazu wie folgt: „Diese Ergebnisse zeigen, dass im Abstiegskampf noch kräftig Musik ist.“

Sowohl Hannover United als auch die Baskets 2 haben ihre Stärken vor allem in der Defensive. Dadurch wird es spannend zu sehen sein, wie die Teams ihre Talente aufs Feld bringen werden.

Das Match startet am Samstag, den 18.März, in der Sporthalle des Helmut-Schmidt-Gymnasiums. Beginn ist um 15 Uhr.
Für die tüchtigen und interessierten United-Fans gibt es die Möglichkeit, zusammen mit dem Team im Bus zum Auswärtsspiel nach Hamburg mitzufahren.

                   
               Linda Dahle behauptet den Ball.                                                                                                                   Eike Gössling beim Wurfversuch.

 Impressionen aus dem Hinspiel in Hannover
Quelle: Maike Lobback