Hannover United steht vor einem "der schwierigsten Spiele der Saison"

Geschrieben von Justus Wolters
Endlich hat das Warten ein Ende! In dieser Woche geht es wieder los mit Rollstuhlbasketball vom Feinsten. Alle drei  Teams von Hannover United starten am Sonntag, den 29.01, wieder in die Spielzeit. Für Hannovers erste Garde geht es zu Erst auswärts gegen den RSC Osnabrück.
Die Saison lief für die Füchse von Spielertrainer Martin Kluck bisher komplett nach Plan. Mit wichtigen und deutlichen Siegen gegen BBC Warendorf, RSC Osnabrück und den stärksten Konkurrenten um den Aufstieg, die Baskets 96 Rahden, hat sich United in eine komfortable Ausgangssituation für das sportliche Jahr 2017 gebracht.
Mit dem RSC Osnabrück wartet gleich einer der stärksten Gegner der 2. Bundesliga Nord auf die Füchse. Die Osnabrücker haben es geschafft sich in ihren sieben Spielen auf den dritten Rang der Liga vorzuschieben.

Besonders achtsam muss die Defense der Füchse bei dem 4,5-Punkte-Spieler Gijs Even sein. Even ist im Schnitt mit 19 Punkten pro Spiel dabei. Der zweitbeste Scorer des Teams Christoph Lübrecht wird voraussichtlich ausfallen. Ebenfalls gefährlich am Korb ist Ex-Fuchs Sebastiao Nijmann. Der 1,5-Punkte-Spieler holte in den bisherigen Spielen im Schnitt 12,7 Punkte und gehört damit zu den besten Lowpointern der Liga.

Das Hinspiel konnte Hannover United mit 57:44 für sich entscheiden. Im Verlauf des Spiels konnte Osnabrück sogar auf den zwischenzeitlichen 35:35-Zwischenstand verkürzen. Das Team um Kapitän Eike Gössling ist also gewarnt. Der RSC ist dazu fähig unkonzentrierte Phasen auszunutzen. Coach Kluck geht so weit, dass er im Hinblick auf das Spiel sagte: „Das wird eines der schwierigsten Spiele der Saison für uns. In Osnabrück kriegen wir sicherlich nichts geschenkt.“

Die Wintervorbereitung von United lief, wie schon die Saisonvorbereitung, nicht optimal. Kleinere Verletzungen und Krankheitsfälle, wie EM-Rückkehrer Oliver Jantz, ließen Spielertrainer Martin Kluck nicht so intensiv wie gehofft mit dem Team arbeiten. Klucks Plan für die Partie lautet: „Wir müssen uns auf unsere Stärken besinnen. Unsere Defense, den Druck-Aufbau und unsere tiefe Bank. So können wir gegen Osnabrück bestehen.“

Das Spiel beginnt um 13.30 Uhr in Osnabrück.
Motivierte United-Fans haben die Chance im Mannschaftsbus mit zum Auswärtsspiel nach Osnabrück zu kommen.



 

Auch Zweite und Dritte starten am Sonntag 

Die zweite Mannschaft von Hannover United bestreitet am Sonntag in Nusse ihren dritten Spieltag. Die Gegner sind die Dritte der BG Baskets und die SG Rostock/Stralsund. Beide befinden sich im tabellarischen Mittelfeld der Regionalliga Nord. Auf dem Konto der Baskets stehen nach 8 Spielen 3 Siege und 5 Niederlagen. SG Rostock/Stralsund steht nach 4 Spielen mit Hannover United 2 punktgleich. Beide Mannschaften verloren bisher nur ein einziges Spiel. Gegen die Baskets konnte das Team um Kapitän Lukas Seyring das Hinspiel bereits mit 78:28 für sich entscheiden. Im betreffenden Spiel fehlten allerdings einige wichtige Spieler der Baskets. So ist an diesem Wochenende zum Beispiel Topscorer Nikolaus Claasen, der als zweitbester Scorer der Liga im Schnitt 22 Punkte pro Spiel macht, in der Mannschaft zurück. 

Kapitän Seyring schätzt das Spiel gegen die Baskets wie folgt ein: "Die Baskets sind ein interessanter Gegner, aber wenn wir es schaffen Claasen aus dem Spiel zu nehmen, haben wir gute Chancen die Überhand zu gewinnen." 
Die erfahrene SG Rostock/Stralsund ist in der Breite ähnlich gut aufgestellt wie Hannover United 2. Mit Stefan Rottke, Dietmar Nikolaus und Michael Bischoff haben die SG´ler einige sichere Werfer im Team. United-Kapitän Seyring glaubt aber, dass United 2 "den Rostockern fahrerisch überlegen sein wird. Und alles in allem noch breitere Qualität im Team hat". Laut Seyring wird United 2 versuchen das Spiel "übers Pressing" zu gewinnen.
Bei Hannover United 2 werden in Nusse die Spieler Sebastian Staub und Dennis Werner fehlen, weil diese der Dritten in Göttingen aushelfen. Dafür wird Simon Schulte mit ins Team rücken.
 Das erste Spiel von United beginnt um 11.00 Uhr und und das zweite Spiel um 13.00 Uhr.
 
 Die Füchse der dritten Mannschaft führen die Tabelle der Landesliga Nord an und wollen ihren Weg Richtung Aufstieg auch in Göttingen fortsetzen. Gegen den MTV Braunschweig 2 spielt Hannover United 3 zu Erst gegen eine Wundertüte in der Liga. Drei Siege und drei Niederlagen sammelten die Braunschweiger in der bisherigen Spielzeit. Gegen Hannover gab es für den MTV im Hinspiel eine 32:20-Niederlage. Deshalb rechnet Kapitän Sebastian Staub auch in diesem Spiel mit einem Sieg.

Im zweiten Spiel trifft die Mannschaft auf den ASC 1846 Göttingen. Der ASC verlor im ersten Spiel der Saison gegen Braunschweig mit 16:48 und konnte das zweite Spiel gegen Isernhagens Zweite gewinnen. Für die Göttinger ist es am Sonntag erst der zweite Spieltag der Saison.
Kapitän Staub sagte im Hinblick auf den Spieltag: "Für uns sind zwei Siege drin. Und wir wollen mit diesen beiden Siegen im Rücken am nächsten Spieltag nach Meppen fahren".
 
Die Dritte spielt um 13.00 Uhr und um 15.00 Uhr.

Fotoquelle: Maike Lobback